Thorsten Wagner:

Achtung, trickreiches Marketing: Deutsche Eigenheim AG (Design Bau AG) bietet Wohnraum in Potsdam an, den sie gar nicht bauen darf. Ist die Verzweiflung wirklich schon so groß?

In einem hübschen Prospekt und auf ihrer Website (siehe Fotos unten) preist die Deutsche Eigenheim AG neben diversen Standorten auch ihr Bauprojekt namens NeuRot in Potsdam an, das auf einem Gelände liegt, welches allgemein als Rote Kaserne bekannt ist. Das ist ganz offensichtlich ein irreführender Trick.

(weiter)

Bilanztricks, Verschleierung hoher Kosten, minimale Einnahmen. Wie nahe an der Insolvenz steht die Design Bau AG bzw. CD Deutsche Eigenheim AG unter Oliver Krautscheid? Bilanzanalyse, Folge 3.

Wie verlogen sind Aufsichtsratsvorsitzender Oliver Krautscheid und die restlichen Organe der Design Bau AG? Auf der letzten Hauptversammlung der Design Bau AG (am 9. August 2012) ließ man die versammelten Aktionäre noch wissen, dass man künftig ausschließlich auf Konzernebene (also unter Einbeziehung aller Tochterfirmen) berichten wolle. (weiter)

Design Bau AG: Verschmelzung mit Tochtergesellschaft CD Deutsche Eigenheim AG gescheitert. Oliver Krautscheid kommt nicht ans dringend benötigte Barvermögen ran. Hat die Design Bau AG nun ein Liquiditätsproblem? Bilanzanalyse, Folge 1.

Aufgrund einer Abstimmungsniederlage auf der letzten Hauptversammlung der Design Bau AG am 9. August 2012 ist die von Oliver Krautscheid geplante Verschmelzung zwischen der Design Bau AG und ihrer Tochtergesellschaft CD Deutsche Eigenheim AG  bis auf weiteres gescheitert. (weiter)

Mologen AG: Schleicht sich auch hier Thorsten Wagner wie ein Firmenräuber an das Unternehmen ran, um den Aufsichtsrat nach Gutdünken zu besetzen? Wir wetten, dass Oliver Krautscheid schon in Stellung ist.

Der Investor und Frankfurter Derivate-Händler Thorsten Wagner hält fast 28 % der Stimmrechtsanteile am Pharmaunternehmen Mologen AG. Dies ist einer Adhoc-Mitteilung der Firma zu entnehmen. (weiter)

Design Bau AG: Bezirksamt Berlin-Lichtenberg bestätigt, Projekt „AuenFlügel Berlin“ entspricht nicht dem Bebauungsplan. Änderung kostet rund 2 Jahre Zeit. Hat das Unternehmen dafür überhaupt noch genug Luft?

„Der Bebauungsplan lässt diese Figur in großen Teilen nicht zu. Eine Planänderung ist notwendig. Mit etwas Glück dauert die Verzögerung 18 Monate, mit Pech über 2 Jahre.“ Dies ist knapp zusammengefasst die Auskunft von Herrn Güttler-Lindemann, Leiter des Stadtentwicklungsamts von Berlin-Lichtenberg. (weiter)

Immobilien-Analyst durchleuchtet das Projekt „AuenFlügel Berlin“ der Design Bau AG. Fazit: zu teuer, zu spät, zu riskant. Haben sich Thorsten Wagner und Oliver Krautscheid verrannt?

Das Wohnbau-Projekt „AuenFlügel Berlin“ der Design Bau AG ist offenbar ein halsbrecherisches Risiko.

(weiter)

Design Bau AG/ CD Deutsche Eigenheim AG: Täuscht Oliver Krautscheid Aktionäre und Analysten über den aktuellen Stand beim großen Projekt „AuenFlügel Berlin“ in Berlin-Lichtenberg?

Die beeindruckende Projekt-Illustration der Wohnsiedlung „AuenFlügel Berlin“ auf dem Umschlag des aktuellen Konzerngeschäftsberichts 2011 der Design Bau AG widerspricht krass dem amtlichen Bebauungsplan XXII-39 des Bezirksamts Berlin-Lichtenberg. Sollten Aktionäre und Analysten damit über den aktuellen Stand dieses großen Bauprojekts getäuscht werden? (weiter)

Design Bau AG/ CD Deutsche Eigenheim AG: Versucht Oliver Krautscheid seine Aktionäre anzulügen? Tumult bei der Hauptversammlung der Design Bau AG.

Ein heftiger Tumult auf der jüngsten Hauptversammlung der Design Bau AG am 9. August 2012  zeichnet ein anschauliches Bild vom Stil des Private Equity Managers Oliver Krautscheid, der seit Herbst 2011 Vorsitzender des Aufsichtsrats ist. (weiter)