The Fantastic Company AG:

Qualitätssicherung: Roger Meier-Rossi von der CEP AG liest die Aktienversenker und hilft eifrig mit, Fehler zu vermeiden. Super! Als CEP-Manager ist er jedoch an unfassbarer Erfolglosigkeit beteiligt. Mist.

Als stellvertretender Verwaltungsratspräsident der CEP AG kassierte Rechtsanwalt Roger Meier-Rossi im Jahr 2010 die Summe von 8.693 Euro als Honorar. Nicht die Welt. Im selben Zeitraum jedoch bezahlte die CEP AG jener Kanzlei Lutz Rechtsanwälte, in der Roger Meier-Rossi Partner ist, die Summe von 52.244 Euro. Das ist schon ein hübsches Sümmchen! (weiter)

Bravo, Oliver Krautscheid: offiziell gehört das Management der Corporate Equity Partners AG weiterhin zu den größten Kapitalvernichtern des Landes.

Nein, die Aktienversenker sind ausnahmsweise nicht schuld daran, dass hier CEP-Chef Oliver Krautscheid eins auf die Mütze bekommt. Diesmal ist es die DSW – Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (weiter)

Heliocentris Energy Solutions AG – was ist an den Gerüchten dran, dass es endlich einen Partner für die Corporate Equity Partners AG geben soll?

Leser schreiben den Aktienversenkern und im Internet brauen sich Gerüchte zusammen, dass die Corporate Equity Partners AG nach Jahren des Dahindümpelns unter diversen erfolglosen Managements nun vielleicht doch einen Kandidaten für eine Verschmelzung gefunden hat. (weiter)

Herr/ Frau Staatsanwalt – bitte mal Oliver Krautscheid besuchen, bei: Serafin Privat Holding GmbH, Heliocentris Energy Solutions AG, EGP Engineered nano Products Germany AG und Value Investor.

Der Aktienversenker bemüht sich redlich, Durchblick im dampfenden Sumpf der Corporate Equity Partners zu schaffen. Jener Gesellschaft, bei der Oliver Krautscheid nun schon seit Mitte 2009 als Chef wirkt. (weiter)

3. Quartalsbericht der FANTASTIC COMPANY AG: Null Ergebnis aber die Manager kassieren dreist.

Vor lauter anderen Themen, denen sich die Aktienversenker in den letzten Beiträgen gewidmet haben, darf man die aktuellen Zustände bei der FANTASTIC COMPANY AG nicht aus den Augen verlieren. (weiter)

Leser fragen – wir antworten: Was hat die reiche Augsburger Familie Haindl mit dem Sumpf bei der Corporate Equity Partners AG zu tun?

Die Aktienversenker sind jetzt schon seit ein paar Wochen auf großer Fahrt und sammeln dabei immer mehr Leser ein. Die haben die Möglichkeit – anonym und im Rahmen sehr ernst gemeinter Regeln – Fragen zu stellen. (weiter)

Eine ernste Frage: Wie viel Kriminalität steckt eigentlich immer noch in der Corporate Equity Partners AG?

Die Aktienversenker bemühen sich wirklich. Und sie recherchieren, fragen nach, bewerten Aussagen und Unterlagen aus dem Umfeld der Corporate Equity Partners AG, um ein kritisches aber möglichst korrektes Bild dieses dubiosen Unternehmens und seines aktuellen wie alten Managements zu zeichnen. (weiter)

Der Kapitän der Aktienversenker soll auf dem sinkenden Dampfer Corporate Equity Partners anheuern. Die Mannschaft ist besorgt und fragt sich: Warum?

Wie bereits heute früh berichtet: Die Corporate Equity Partners AG hat den Kapitän der Aktienversenker in ihren Verwaltungsrat berufen. Ohne dass der davon wusste. (weiter)