The Fantastic Company AG:

Verzweiflungstat oder Rettung in letzter Sekunde? Die Corporate Equity Partners AG hat endlich einen Deal. Ob der was bringt? Der Aktienversenker bleibt dran.

Darauf haben die Aktionäre der Corporate Equity Partners AG lange gewartet. Die Gesellschaft meldet das erste echte Geschäft in ihrer rund 6-jährigen Geschichte, seitdem sie nicht mehr The Fantastic Corporation AG heißt. War das die rund 7 Mio. verbrannten Euro wert? (weiter)

Serafin Privat Holding: Oliver Krautscheid ist raus. Sind den feinen Vermögensverwaltern seine Geschäftsmethoden unheimlich geworden?

„Herr Oliver Krautscheid ist nicht mehr bei uns tätig.“ Diese Auskunft haben  die Aktienversenker neulich am Telefon gesagt bekommen. Von einer freundlichen Dame, die in der Vermögensverwaltung der steinreichen Familie Haindl das Telefon abhebt. (weiter)

Die Strategie des aggressiven Investors Thorsten Wagner am Beispiel der Fantastic Company AG und der Design Bau AG/ CD Deutsche Eigenheim AG: Aktien kaufen, Macht übernehmen, Marionetten installieren. Schön und gut. Aber wo geht das Konzept auf?

Die Aktienversenker haben schön öfter über ihn berichtet, kennen ihn sogar persönlich: Thorsten Wagner, Derivate-Händler in Frankfurt und offenbar sehr risikofreudig dabei. Das kann man dem Jahresabschluss 2009 von Wagners Firma Global Derivative Trading GmbH entnehmen. (weiter)

Gehört die Corporate Equity Partners AG unter Oliver Krautscheid bald zum dritten Mal in Folge zu den schlimmsten Kapitalvernichtern am deutschen Aktienmarkt?

Einmal im Jahr bestimmt die DWS (Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V.) die schlimmsten Kapitalvernichter am deutschen Aktienmarkt. 2010 und 2011 war die Corporate Equity Partners AG unter der Führung von Oliver Krautscheid ganz vorne mit dabei, wie man hier und hier nachlesen kann. (weiter)

DESIGN BAU AG / DEUTSCHE EIGENHEIM AG: Ist der kleine Immobilienkonzern Oliver Krautscheids nächstes Millionengrab nach der FANTASTIC COMPANY AG?

Die Aktienversenker versuchen weiterhin das krasse Managementversagen bei THE FANTASTIC COMPANY AG unter Oliver Krautscheid zu verstehen.

(weiter)

Mahlzeit, liebe Generalversammlung der Corporate Equity Partners AG. Das ganze Geld ist weg, aber das Management sitzt immer noch da. Warum? Ist doch klar: Es gibt neues Geld!

In einer eiligst einberufenen außerordentlichen Generalversammlung, zu der Oliver Krautscheid kürzlich eingeladen hat, sollen allem Anschein nach Beschlüsse gefasst werden, welche den Bankrott der Corporate Equity Partners AG abwenden können. (weiter)

Rechtsanwalt Roger Meier-Rossi: Sportliches Kanzlei-Hopping innerhalb weniger Jahre aber seit 2006 im erfolglosen Management-Team der Corporate Equity Partners AG. Und jetzt sehr bemüht, die Aktienversenker zu stoppen.

Die Aktienversenker bekommen in den vergangenen Tagen zahlreiche E-Mails von Rechtsanwalt Roger Meier-Rossi von der Kanzlei Erne Meier Mongiovi (EMMLEGAL), der offenbar den dringenden Auftrag hat, diese Website zu stoppen. (weiter)

Oliver Krautscheid: versucht er als erfolgloser Chef der Corporate Equity Partners AG den Aktienversenker zum Schweigen zu bringen?

Eigentlich wollte der Aktienversenker sich heute, am Donnerstag, den 29. September, mit Herrn Rechtsanwalt Roger Meier-Rossi, stellvertretender Verwaltungsratspräsident der Corporate Equity Partners AG, im schönen Zürich zu einem offenen und konstruktiven Gespräch treffen, um möglicherweise das eine oder andere gerade zu rücken, was beim Aktienversenker berichtet wird. (weiter)