The Fantastic Company AG:

Gericht: Roger Meier-Rossi darf als “windiger Anwalt” bezeichnet werden. Sein Verhalten als Rechtsanwalt und Verwaltungsrat bei The Fantastic Company AG lässt die Wertungen “trickreich abkassiert”, “ruinös … mitgewirkt” und beteiligt an “Managementversagen“ zu.

Das Hamburger Landgericht hat beschlossen: Rechtsanwalt Roger Meier Rossi, Partner der Züricher Kanzlei EMMLEGAL (steht für die Anwälte Urs Erne, Roger Meier-Rossi und Giuseppe Mongiovi), darf als “windiger Anwalt” bezeichnet werden. (weiter)

Börsenversager: Oliver Krautscheids Fantastic Company AG schon wieder unter den Top-Kapitalvernichtern am deutschen Aktienmarkt. Trotzdem soll Krautscheid jetzt in den Aufsichtsrat der skandalgeschüttelten Easy Software AG einziehen.

Oliver Krautscheid soll in den Aufsichtsrat der Easy Software AG einziehen. Offenbar will Großaktionär Thorsten Wagner seinen Weggefährten dort installieren. Ob er dem krisengeschüttelten Unternehmen damit einen Gefallen tut, ist fraglich. (weiter)

Mobilezone AG: Der windige Anwalt Roger Meier-Rossi (Kanzlei EMMLEGAL) ist kein “unabhängiger Stimmrechtsvertreter” mehr. Wir finden, das wurde auch Zeit – angesichts seines ruinösen Wirkens im Verwaltungsrat der Fantastic Company AG.

Wer bei der jüngsten Generalversammlung der Mobilezone AG anwesend war, hat vielleicht eine vertraute Gestalt vermisst: Roger Meier Rossi.

(weiter)

Haben wir hier den Beweis, dass mit der CCG Cool Chain Group-Teilschuldverschreibung ein heißer Insider-Zock lief? Wir hoffen, Dr. Hans-Dieter Rompel von der Co-Investor AG ist uns jetzt nicht allzu böse.

Manchmal muss man einfach nur geduldig sein. Vor 2 Jahren haben die Aktienversenker über Ermittlungen gegen einen Ex-Chef der TFC AG wegen Verdachts auf Insiderhandel berichtet. (weiter)

Mobilezone Holding AG: Fantastic Company AG-Verwaltungsrat Roger Meier-Rossi ist dort “unabhängiger Stimmrechtsvertreter”. Hat da wer den Bock zum Gärtner gemacht?

Kann bei der Mobilezone Holding AG keiner googeln? Seit Jahren beschäftigt das börsennotierte Schweizer Unternehmen den windigen Züricher Rechtsanwalt Roger Meier-Rossi als “unabhängigen Stimmrechtsvertreter”. Das ist wirklich kurios. (weiter)

Mologen AG: Schleicht sich auch hier Thorsten Wagner wie ein Firmenräuber an das Unternehmen ran, um den Aufsichtsrat nach Gutdünken zu besetzen? Wir wetten, dass Oliver Krautscheid schon in Stellung ist.

Der Investor und Frankfurter Derivate-Händler Thorsten Wagner hält fast 28 % der Stimmrechtsanteile am Pharmaunternehmen Mologen AG. Dies ist einer Adhoc-Mitteilung der Firma zu entnehmen. (weiter)

Halbjahreszahlen von The Fantastic Company AG: Auch hier nur Lüge und Vertuschung, um eine wirtschaftliche Katastrophe zu verschleiern. Das Unternehmen ist praktisch schon wieder fast ruiniert.

Oliver Krautscheid duldet bzw. fördert nicht nur als Aufsichtsratschef der Design Bau AG schwindlige Manöver sondern wendet offenbar auch bei der Schweizer The Fantastic Company AG Tricksereien an, um sein Managementversagen zu vertuschen. Der aktuelle Halbjahresbericht ist der dreiste Versuch, ein Desaster zu verschleiern. (weiter)

Krimineller Hacker-Angriff auf den Aktienversenker! Wie verzweifelt sind die anonymen Täter über diese Website?

Ein sehr harter, anonymer DDoS-Angriff auf den Server der Aktienversenker hat die Erreichbarkeit der Website von Montag bis heute (Mittwoch) stark eingeschränkt. Was das heißt und welche Strafen für diesen kriminellen Akt verhängt werden, steht hier (klicken!). (weiter)