Stefan ten Doornkaat:

Entlarvt das desaströse BGH-Urteil gegen Mologen auch den schöngeistigen Rechtsanwalt Christoph Seibt von Freshfields als Betrüger?

Dieser Artikel erschien im Februar 2019. Christoph Seibt von der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer half Mologen dabei, die eigenen Aktionäre zu betrügen, als die Gesellschaft ihrem Großaktionär Thorsten Wagner eine vorteilhafte Wandelanleihe zuschanzte. Möglicherweise war dieses Glanzstück nicht die einzige Gaunerei im Auftrag der dubiosen Krebsforschungsfirma.

(weiter)

Wer folgt auf Stefan Manth im Mologen-Aufsichtsrat? In diesem Video gibt es eine Idee…

Zieht wieder eine Wagner-Marionette im MOLGEN-Aufsichtsrat ein oder durchkreuzen Aktionäre diesmal die Farce vom „unabhängigen Kontrollgremium“ der MOLOGEN AG? (weiter)

Lässt Krautscheid die Hauptversammlung platzen? Im Hotel Maritim wurde ein viel zu kleiner Konferenzraum reserviert.

Der Aktienversenker und sein Freund begaben sich an den Ort der bevorstehenden Hauptversammlung und erkundeten das Terrain. Ist es wirklich wahr, dass Firmenzerstörer Oliver Krautscheid alle Versammlungsteilnehmer in einen kleinen Konferenzraum stopfen will?  (weiter)

Urteil des Bundesgerichtshofs bestätigt: Oliver Krautscheids Wahl in den Aufsichtsrat der Mologen AG im August 2014 war Betrug

Das BGH-Urteil über Oliver Krautscheids Einzug in den Mologen-Aufsichtsrat im Sommer 2014 ist da. Fazit: Die Wahl verstieß gegen das Gesetz.

(weiter)

Wer glaubt, dass Oliver Krautscheid mit seinen Anwälten nur börsennotierte Unternehmen wie die Mologen AG überfällt, sollte mal lesen, wie er dabei half, die kleine Firma CaptainCork zu klauen. Das Manöver ist daneben gegangen

Dieser Artikel erschien im August 2014. Welche Rolle spielen Anwälte in den Firmenraubzügen von Thorsten Wagner und Oliver Krautscheid? (weiter)

Grund #1 warum ich glaube, dass es mit der MOLOGEN AG zu Ende geht: Aktionärsschützer, Rechtsanwalt und Ex-Aufsichtsrat Stefan ten Doornkaat, dem gestern die Entlastung verweigert wurde.

Heute ist Tag 1 nach der MOLOGEN-Hauptversammlung. Gestern wurde mir klar, was ich zuvor nicht vermutet hatte: ich glaube, die MOLOGEN AG ist am Ende. (weiter)

1.4 Mio. Cashburn pro Monat, so gut wie keine Einahmen und Streit um einen ungeliebten Aufsichtsrat, der eine Kapitalerhöhung unmöglich macht. Wann gehen bei MOLOGEN die Lampen aus?

Ein hilfloser Zwischenruf von MOLOGEN-Gründer Burghardt Wittig während der Gerichtsverhandlung über Oliver Krautscheids Wahl in den Aufsichtsrat offenbarte ein existenzielles Dilemma. (weiter)

Gerichtsreport, 2. Teil: MOLOGEN will Oliver Krautscheid offiziell halten, auch wenn viele glauben, dass er das Unternehmen ruiniert. Der Richter sagt: Krautscheid muss weg – wahrscheinlich. Aber wann? Denn neues Geld gibt´s erst, wenn der Ruinator fort ist.

Hier die Fortsetzung unseres Protokolls der Gerichtsverhandlung um den umstrittenen MOLOGEN-Aufsichtsratsvorsitzenden Oliver Krautscheid, die heute vor dem Landgericht Berlin stattgefunden hat. Teil II. (weiter)