MOLOGEN lässt ahnungslose Aktionäre eiskalt sitzen | Kein Unternehmensvertreter wagt sich an den Ort der abgesagten HV.

Vor zwei Tagen sagte Mologen die für heute geplante HV ab. Viele Mologen-Anleger bekamen davon nichts mit und reisten zum Ort der geplanten Versammlung im Berliner Hotel Maritim.

Dort fanden sie nur einen leeren Tisch mit Kaffeetassen und einen Stapel mit Formularen für die Kostenerstattung der Anreise vor.

Kein Unternehmensvertreter ließ sich blicken, um die Situation zu erklären, obwohl Mologen mit der erfahrenen PR-Frau Claudia Nickolaus eine Expertin für Krisenkommunikation beschäftigt.

Nur Mologen-Gründer Burghardt Wittig saß in einem versteckten Winkel der Hotelbar und sprach mit ausgewählten Großaktionären. Für die kleinen Anleger, die ihm teilweise seit 20 Jahren die Stange halten, hatte der Professor nichts übrig.

Eines ist sicher – mit großer Wahrscheinlichkeit wäre Wahlbetrüger Oliver Krautscheid heute aus dem Aufsichtsrat geflogen. Das dürfte auch der Grund sein, warum Mologen-CEO Ignacio Faus die Veranstaltung platzen ließ. Aus dem Umfeld von Mologen-Investor Balaton ist zu hören, dass man sich auf eine harte juristische Auseinandersetzung vorbereitet.

Schaut euch mein Video an!

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*



Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.