Design Bau AG/ Deutsche Eigenheim AG: Ist die geplante Kapitalerhöhung schon für die Gläubiger aufgebraucht, bevor sie erst beschlossen wird?

Auf der kommenden Hauptversammlung der Design Bau AG am 19. August in Kiel will das Management von seinen Aktionären eine Kapitalerhöhung beschließen lassen. Gleichzeitig warten viele Gläubiger auf hohe Zahlungen. Bleibt da überhaupt was für die Zukunft übrig?

In den letzten Wochen haben die Aktienversenker mit einer ganzen Reihe von Gläubigern der Design Bau AG gesprochen. Alle warten mehr oder weniger dringend auf hohe Geldsummen, die ihnen die Design Bau AG schuldet. Einige dieser Gläubiger haben bereits Rechtsmittel eingesetzt, damit sie bald zu ihrem Geld kommen.

Wie man hört, sollen die entsprechenden Firmen auf der HV am kommenden Montag in Kiel thematisiert werden, wird aus Aktionärskreisen verlautbart. Ganz grob gerechnet kommen die Aktienversenker auf eine Schuldensumme, welche die Millionengrenze locker überschreitet.

Dabei – so schreibt das Design Bau-Management – soll die erhoffte Kapitalerhöhung „zur Finanzierung des weiteren Wachstums“ aufgewendet werden. Ist das Mumpitz?

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*



Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.