Mobilezone Holding AG: Fantastic Company AG-Verwaltungsrat Roger Meier-Rossi ist dort “unabhängiger Stimmrechtsvertreter”. Hat da wer den Bock zum Gärtner gemacht?

Kann bei der Mobilezone Holding AG keiner googeln? Seit Jahren beschäftigt das börsennotierte Schweizer Unternehmen den windigen Züricher Rechtsanwalt Roger Meier-Rossi als „unabhängigen Stimmrechtsvertreter“. Das ist wirklich kurios.

Diese Information hat mir ein aufmerksamer Leser zugeleitet. Sie stimmt. Roger Meier-Rossi, Partner-Anwalt der Kanzlei EMMLEGAL in Zürich und seit 2006 Verwaltungsratsmitglied der Fantastic Company AG, ist von Mobilezone tatsächlich mit dieser vertrauensvollen Position ausgestattet worden.

Und dies, obwohl Meier-Rossi bei der Fantastic Company AG seit Jahren mitverantwortlich ist für horrende Verluste, dreiste Selbstbedienung des Managements (siehe Link zum Magazin CASH) und offensichtlich von mindestens einem dubiosen Aktiengeschäft Kenntnis hatte, das ein Vorgesetzter und Verwaltungsrat-Präsident der TFC AG getätigt hat.

Dieses Aktiengeschäft könnte man als Insiderhandel betrachten, was FINMA und BAFIN auch taten. Der windige Anwalt Roger Meier-Rossi wusste als Verwaltungsrat dem Vernehmen nach frühzeitig von diesen Verdachtsmomenten.

In jedem anderen Unternehmen hätte ein ordentlicher Verwaltungsrat die Abberufung von so einem Präsidenten betreiben müssen. Meier-Rossi hat sich aber vornehm zurückgehalten.

Weniger vornehm ist Roger Meier-Rossi, wenn es um den persönlichen Profit geht. Als Partner dreier verschiedener Kanzleien hat er im Laufe der Jahre prächtig mitverdient an den absurden Honoraren von inzwischen weit über einer halben Mio. Euro, welche die Fantastic Company AG an diese Kanzleien bezahlte. Für was genau, ist aus keiner öffentlichen Quelle ersichtlich. Zumal für den Zeitraum 2006 bis Ende 2011 auch kein einziger Geschäftsabschluss der Fantastic Company AG dokumentiert ist und für Anwälte wenig zu tun war.

Von dieser Liste der Merkwürdigkeiten abgesehen, gehört die Fantastic Company AG seit 3 Jahren zu den schlimmsten Geldverbrennern aller Unternehmen, die an einer deutschen Börse gelistet sind. Dies haben die Aktionärsschützer des DSW ausgerechnet.

Das alles scheint bei Mobilezone keiner zu wissen.

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*



Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.