Rechtsanwalt Roger Meier-Rossi: Sportliches Kanzlei-Hopping innerhalb weniger Jahre aber seit 2006 im erfolglosen Management-Team der Corporate Equity Partners AG. Und jetzt sehr bemüht, die Aktienversenker zu stoppen.

Die Aktienversenker bekommen in den vergangenen Tagen zahlreiche E-Mails von Rechtsanwalt Roger Meier-Rossi von der Kanzlei Erne Meier Mongiovi (EMMLEGAL), der offenbar den dringenden Auftrag hat, diese Website zu stoppen.

Dabei bedient sich Rechtsanwalt Meier-Rossi, der auch stellvertretender Verwaltungsratspräsident der Corporate Equity Partners AG (heißt seit 2012 The Fantastic Company AG) ist, teilweise kurioser Manöver.

Wir haben bereits hier berichtet, wie sich Meier-Rossi auf sehr merkwürdige Weise die Kontrolle über die Firma CaptainCork GmbH verschafft haben will, deren Geschäftsführer auch Betreiber der Aktienversenker ist.

Jetzt hat Rechtsanwalt Roger Meier-Rossi wohl eine neue Idee bekommen und schreibt dem Betreiber der Aktienversenker, dass die Corporate Equity Partners AG gegenüber einer jener Firmen, in denen der Betreiber von Aktienversenker.de Geschäftsführer ist, Kaufabsichten hege. Das ist natürlich ein lustiger Trick, den Meier-Rossi in einem Schreiben vom 30. September 2011 so ausformuliert:

  • … Wie Sie sicher wissen, ist die Corporate Equity Partners AG als börsenkotiertes Unternehmen an strenge Insiderbestimmungen gebunden. Als Geschäftsführer (des Übernahmeziels, Anm.) … wurden Sie auf die Insiderliste gesetzt und unterstehen einer strengen Verschwiegenheitspflicht … Verstösse dagegen werden strafrechtlich verfolgt. Zudem könnte ein Verstoss gegen die Verschwiegenheitspflicht Schadenersatzforderungen nach sich ziehen, falls das Geschäft deswegen scheitert. Ich setze voraus, dass Sie sich der Tragweite dieser börsenrechtlichen Bestimmungen bewusst sind…

Es folgt das übliche Anwalts-Blabla: … fordere Sie auf … Aktienversenker endgültig vom Netz zu nehmen usw.

Die Aktienversenker sind mäßig beeindruckt und fassen dieses bedrohlich wirkende Schreiben als hilflosen Einschüchterungsversuch auf.

Wer übrigens mal in den Jahresberichten der Corporate Equity Partners AG blättert, wird feststellen, dass Rechtsanwalt Roder Meier-Rossi mindestens seit 2006 als Verwaltungsrats-Mitglied in den Diensten der Corporate Equity Partners AG steht und das Unternehmen seither treu in den zu erwartenden Ruin begleitet.

Weniger sesshaft war  Roger Meier-Rossi allerdings als selbstständiger Rechtsanwalt im selben Zeitraum. Da hat er nämlich bereits 3 mal (!) als Partner die Kanzlei gewechselt und war/ ist an folgenden Adressen tätig:

2 Kommentar(e)

  1. Zuviel Alkohol auf der Brücke? – die Scherze des Kapitäns sind richtig peinlich, oder weiss er’s nicht besser?:

    Die Zulassung eines Wertpapiers zum amtlichen Handel nennt man Kotierung oder Quotierung (französisch: coter – den Kurswert angeben). .
    Kotierung ist die Zulassung eines Wertpapiers zum amtlichen Handel.
    Kotierung …
    http://www.anleger-lexikon.de/wissen/kotierung.php

    03.10.11 um 17:37 | Permalink
  2. leichtmatrose schrieb:

    Oha! Der Kanalschwimmer weiß Bescheid – danke für den Sprachkurs!

    03.10.11 um 19:53 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*



Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von uns im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.